News

(for English news go to bottom of page)

 

 

 

Neue Auszeichnung für CHRIS HOPKINS

20. Verleihung des "JAZZ-POTT" Awards

Preisträgerkonzert am 30.9.17 mit "Echoes of Swing" im Essener Grillo Theater


Nachdem Chris Hopkins bereits unlängst mit dem "Keeper of the Flame" geehrt wurde, erhält er nun am 30. September 2017 im Essener Grillo-Theater den begehrten "Jazz-Pott"-Award. Die nunmehr zum 20. Mal verliehene Würdigung zeichnet jährlich unter dem Motto „best progressive artist“ innovative Jazzmusiker aus, darunter bisher solch unterschiedliche Künstler wie Paul Kuhn oder Nils Wogram.

 

Wie nur wenige ihrer Generation tragen der Bochumer Pianist und Altsaxofonist und das vor rund 20 Jahren gegründeten Ensemble-Team "Echoes of Swing" die Fackel des "Classic Jazz" weiter, den sie ohne jede Nostalgie in eine eigenständige und zeitgemäße Form weiterentwickelt haben.

 

In der Besetzung bestehend aus zwei Bläsern, Schlagzeug und Piano interpretiert die kompakte und wendige Formation Titel aus dem riesigen Fundus des swingenden Jazz und weit darüber hinaus. Klassiker aus dem „Great American Songbook" macht sich die Combo mit verblüffenden Arrangements und virtuosen Solobeiträgen zu eigen und ergänzt sie - stets mit einer guten Portion Humor gewürzt - durch ungewöhnliche Klassikadaptionen und ausdrucksstarke Eigenkompositionen. In jüngster Vergangenheit wurde das beim Plattenlabel ACT unter Vertrag stehende Ensemble vom US-Magazin Downbeat ausgezeichnet und erhielt u. a. in Paris den Prix de L'Académie du Jazz und den Grand Prix du Disque de Jazz sowie hierzulande den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Neben Chris Hopkins komplettieren Trompeter Colin T. Dawson, Pianist Bernd Lhotzky und Schlagzeuger Oliver Mewes das Quartett.

 

Das „Jazz Pott"-Konzert mit Preisverleihung am 30. September 2017 um 20 Uhr im alt-ehrwürdigen Grillo-Theater, das in der kommenden Spielzeit gleichsam sein 125-jähriges Bestehen feiert, bildet den Saisonauftakt der Konzertreihe "Jazz in Essen" unter der künstlerischen Leitung des Autors Dr. Berthold Klostermann.

 

Bisherige Preisträger der 1998 vom Kunstförderer und Netzwerker Viktor Seroneit (1946-2011) und Niklaus Troxler ins Leben gerufene Auszeichnung sind u.a. Peter Weniger, Claudio Puntin, Paul Kuhn, Uri Caine, Dieter Ilg, Muthspiel & Muthspiel, Silke Eberhard, Frank Chastenier, Julia Hülsmann, Christof Lauer, Nils Wogram, Elina Duni, Angelika Niescier, Georg Graewe, Peter Herborn und Jochen Rückert.

 

____________________________________________

 

Das neue ECHOES OF SWING-Album

'DANCING' auf ACT Music ist erschienen!
ab sofort weltweit im Handel, über iTunes und im CD-SHOP (hier klicken). erhältlich


'Ein Ballett durch die Jazzgeschichte, bei dem nichts klingt, wie man es kennt. Es beginnt natürlich bei Johann Sebastian Bach: Eine Gavotte aus der Englischen Suite No. 6, ein barocker Schreittanz also, wird zum melodischen Überzug eines fein swingenden Schlagzeugsolos. Über James P. Johnsons in einen modernen Jazz-Waltz verwandelten Charleston, Scott Joplins Ragtime Dance, Cole Porters Dream Dancing oder Sidney Bechets Premier Bal geht es bis zu Pixinguinhas brasilianischem Choro Diplomata, Lhotzkys kubanischem Bolero Salir a la Luz und zum stark an Duke Ellingtons exotische Klangmalereien erinnernden Ballet of the Dunes aus der Feder von Chris Hopkins. Jedes Stück auf 'DANCING' spricht Kopf, Herz und Beine gleichermaßen an, und so wird jeder Hörer in diesem weit gespannten Bogen seine Favoriten finden" (Auszug aus den Liner Notes).

CD-SHOP (hier klicken).

 

____________________________________________

 

 

Jazz & Classics an zwei Flügeln

CHRIS HOPKINS meets his PIANO FRIENDS

featuring BERND LHOTZKY

>Improvisierte Kabinettstückchen von Beethoven bis Brubeck und mehr<

 

NRW-Tournee 14.-20. September 2015:

Bonn, Köln, Düsseldorf, Dortmund, Bochum, Bielefeld

http://www.hopkins.de/tour.htm

 

TICKETS:

http://www.adticket.de

AdTicket-Hotline: 01806-050400 (€0,20/Festnetz-Anruf).

AdTicket-VVK-Stellen bundesweit (klicken Sie auf diesen Link)


Chris Hopkins und Bernd Lhotzky bilden seit nunmehr 20 Jahren ein kongeniales Gespann und zählen heute jeder für sich zu den führenden Vertretern des klassischen Jazz Pianos. Gemeinsam gründeten sie 1997 das international erfolgreiche und mehrfach preisgekrönte Quartett „Echoes of Swing“ und touren darüber hinaus regelmäßig als Solisten um den Globus. Die Begegnungen der beiden Virtuosen an zwei Flügeln - stets gewürzt mit einer humorvollen Moderation und spontanen Bühnenpräsentation - haben längst Kultcharakter. Neben allen wichtigen Stilen des Classic Jazz stand von Anfang an insbesondere das Harlem Stride Piano im Zentrum des gemeinsamen Interesses. Das Stride Piano ist ein klangfarbenreicher, vor Energie und Spielwitz überbordender Klavierstil, dabei höchst raffiniert, voller Nuancen und feiner Schattierungen. Vom Pianisten verlangt das absolute Stilsicherheit und ein Höchstmass an Instrumentenbeherrschung. An zwei Flügeln zelebriert, wird diese Musik zu einer kammermusikalischen Herausforderung ganz besonderer Art, der ein gewisser sportlicher Aspekt nicht abzusprechen ist. Neben den stilbildenden Kompositionen der Pioniere des Genres, stehen intelligente Bearbeitungen unzähliger Standards aus dem Great American Songbooks auf dem Programm, unvergessene Kompositionen großer Songwriter wie Cole Porter, George Gershwin oder Irving Berlin.  

Eine besondere Spezialität des Tandems sind swingende, dabei immer geschmackvolle Bearbeitungen von Vorlagen aus der europäischen Klassik und Romantik. Auch in diesem Idiom kann bei allem gebotenen Respekt sehr wohl improvisiert werden. Damit setzen Bernd Lhotzky und Chris Hopkins auf ihre ganz eigene Art die Kunst der Transkription fort, die Ende des 19. Jahrhunderts von europäischen Meistern wie Sergei Rachmaninow, Franz Liszt oder Leopold Godowsky zu Perfektion getrieben wurden. Diese humorvolle und kreative Auseinandersetzung mit dem europäischen Repertoire stellt im klassischen Konzertbetrieb eine erfrischende Ausnahme dar. 

 

____________________________________________

 

 

Highlight an der Ruhr

CHRIS HOPKINS & the International Swing All Stars

KEMNADE JAZZ NIGHTs 1. + 2. Juli  - VVK gestartet

>From Basin Street to Broadway<

 


Im Rahmen der diesjährigen KEMNADE JAZZ NIGHTS am 1. und 2. Juli (jeweils 19:30) auf der Wasserburg Kemnade im Ruhrtal präsentiert Chris Hopkins in einer einmaligen Besetzung die 'Crème de la Crème' der internationalen Swing Jazz Szene:

 

In der Frontline: Duke Heitger aus New Orleans, der Geburtstadt des Jazz, der heute wie kaum ein anderer Trompeter mit der klanglichen Leidenschaft und Strahlkraft eines Louis Armstrong begeistert; der Amerikaner Dan Barrett an der Posaune - regelmäßig in der New Yorker Carnegie Hall zu Gast und u.a. bekannt aus dem Woody Allen-Film "Wild Man Blues" - der mit seinem melodischen Ideenreichtum seit Jahrzehnten weltweit Maßstäbe im klassischen Jazz setzt sowie Engelbert Wrobel, längst einer der führenden Klarinettisten Europas und darüber hinaus.

 

In der Rhythmsection: Gastgeber und Pianist Chris Hopkins, auch als Saxophonist und Bandleader der vielfach preisgekrönten "Echoes Of Swing" bekannt; die zierliche, aber umso zupackender spielende Kontrabassistin Nicki Parrott aus Australien, die gleichermaßen als entwaffnend charmante Sängerin jedes Publikum im Nu in ihren Bann zieht sowie Meisterswinger Oliver Mewes an den Drums.

 

Unter dem Motto "From Basin Street to Broadway" schöpft das swingende Sextett aus einem vielfältigen Repertoire und verblüfft mit eigenen und aktuellen Interpretationen der klassischen Jazz-Ära von New Orleans bis New York. Eine frühzeitige Kartenreservierung ist empfehlenswert.

 

TICKETS für die 'Kemnade Jazz Nights'  (ab €25,00 / erm. €15,00 zzgl. VVK-Gebühren) gibt es ab sofort bei allen bekannten Vorverkaufsstellen:

 

AdTicket-Hotline: 01806-050400 (€0,20/Festnetz-Anruf).

AdTicket-VVK-Stellen bundesweit (klicken Sie auf diesen Link)

http://www.adticket.de

 

____________________________________________

 

 

Jazz an zwei Flügeln

CHRIS HOPKINS meets his PIANO FRIENDS

featuring Johnny Varro (USA)

von George Gershwin bis Duke Ellington - the Great American Songbook and more!

 

Tournee Hessen + NRW: 15.-21. September 2014:

http://www.hopkins.de/tour.htm

http://www.adticket.de


Chris Hopkins verbindet mit einigen wenigen Pianisten auf der Welt eine besondere Leidenschaft für die Tradition des swingenden Jazz-Pianos von Fats Waller über Nat King Cole bis Errol Garner. Weltweit gibt es heutzutage vielleicht ein gutes Dutzend Pianisten, welches die technisch äußerst anspruchsvolle Kunst dieses orchestralen Piano-Genres beherrscht, das gerade im Duo hochgradig kommunikative und magische Begegnungen entstehen lässt. Jedes Jahr lädt Hopkins im Rahmen seiner "Piano-Friends"-Reihe einen neuen Gast von internationalem Format ein - diesmal den legendären amerikanischen Pianisten Johnny Varro (Jg. 1930!).  

Johnny Varro wurde 1930 in Brooklyn geboren. Mittlerweile längst selbst zu einer legendären Figur der internationalen Jazzszene avanciert, hatte er das Glück mit fast allen Pionieren der klassischen Jazz-Ära zusammenzuarbeiten. Seinen ersten professionellen Job hatte er 1953 bei Bobby Hackett, alsbald wurde er regulärer Pianist im New Yorker Eddie Condon’s Club. Es folgten unzählige Engagements mit Stars wie Coleman Hawkins, Buck Clayton, Charlie Shavers, Jo Jones, Roy Eldridge, Willie „the Lion“ Smith, Sid Catlett uva. – ein Who-is-Who des Jazz. 1965 zog Johnny Varro nach Miami Beach, wo er in der Jackie-Gleason-Show auftrat; außerdem ging er in dieser Zeit mit den „Dukes of Dixieland“ auf Tournee. 1979 wechselte er nach Los Angeles, wo er in den nächsten 14 Jahren u.a. mit Red Norvo und Jack Sheldon konzertierte; schließlich organisierte er die Band „Swing 7“, die Musik im Stil der 30er bis 50er Jahre spielte und auf Jazzfestivals landesweit gastierte. Im Jahr 1993 ließ er sich in Florida nieder. In dieser Zeit entstanden unzählige Aufnahmen für das Label „Arbors Records“ in Solo-, Trio- und erweiterter Besetzung unter eigenem Namen sowie als Sideman u.a. mit Ruby Braff und Ralph Sutton. Der Kritiker Scott Yanow zählt Varro zu den besten Swing-beeinflussten Pianisten seit den 1950er Jahren.

____________________________________________

 

 

Pfingsten: KEMNADE JAZZ NIGHTs 8. + 9. Juni an der Ruhr

Heimspiel für Chris Hopkins & ECHOES OF SWING mit neuer CD

 

Im Rahmen der zur Tradition gewordenen KEMNADE JAZZ NIGHTs präsentiert der gebürtige Amerikaner und Wahl-Bochumer Chris Hopkins an Pfingsten, am So, 8. und Mo, 9. Juni 2014 (19:30) sein Ensemble "ECHOES OF SWING" mit neuem Programm. Das seit 17 Jahren in unveränderter Besetzung spielende Quartett wurde unlängst von der renommierten und weltweit agierenden Plattenfirma ACT Music unter Vertrag genommen und stellt erstmalig live an der Ruhr sein mit Spannung erwartetes neues Album "Blue Pepper" vor.

 

Das Ensemble, das nicht nur mit Auszeichnungen wie dem 'Preis der Deutschen Schallplattenkritik' oder dem bedeutendsten französischen Jazz Award, dem 'Prix de l'Académie du Jazz, Paris' international für Furore gesorgt hat, bietet längst weit mehr als nur ein rundum kompetentes Echo der klassischen Jazz-Ära. Zum einen, weil sich das Quartett neben erfrischenden Eigenkompositionen auch mal an Schostakowitsch oder Paolo Conte wagt. Zum anderen, weil die raffinierten Arrangements jeglichen Staub von der Tradition pusten. Frech und frisch statt brav und nostalgisch: gewitztes Entertainment nicht nur für Fans von Duke Ellington und Fats Waller.

 

TICKETS für die Konzerte auf der Wasserburg Kemnade im Ruhrtal gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. AdTicket-Hotline: 01806-050400 (€0,20/Festnetz-Anruf).

http://www.adticket.de

 

http://www.EchoesOfSwing.com

 

____________________________________________

 

 

US-Jazzlegende SCOTT HAMILTON kommt nach Bochum

Chris Hopkins' International Quartet: Zeche, So, 9. März 2014

 

Scott Hamilton gilt heute als einer der letzten wirklichen internationalen Jazz-Stars und als weltweit wichtigster Tenor-Saxophonist des swingenden Mainstream-Jazz. Unter den lebenden Jazz-Saxophonisten ist er wohl auch derjenige mit den meisten Schallplattenaufnahmen. Als Recording-Star des US-Labels "Concord", als Mitglied der "Newport All Stars" sowie bei unzähligen Konzerten trat er an der Seite von Roy Eldridge, Benny Goodman, Gerry Mulligan, Stan Getz und fast allen seinerzeit aktiven Jazz-Größen auf und trägt die Tradition des zeitlosen, melodischen Jazz weiter ins neue Jahrtausend. Mit seinem immens swingenden Spiel und seinem warmen, voluminösen Sound begeistert und verzaubert er seit Jahrzehnten sein Publikum auf der ganzen Welt.

 

Chris Hopkins' International Quartet

feat. SCOTT HAMILTON (tenor sax, USA)

& David Blenkhorn (AUS/g, voc) & Joep Lumeij (NL/b)

 

Sonntag, 9. März 2014 (19:00), Zeche Bochum
Tickets/Info: D-0234-963020 (Bochum Ticket) + D-0211-274000 (WestTicket)

und alle CTS-Stellen
www.westticket.de
 

____________________________________________

 


Neues Interview mit Chris Hopkins

 

 

 

http://www.nrwjazz.net

 

 

 

 

 

 

 

 

  ____________________________________________

 

 

ECHOES OF SWING beim BMW WELT JAZZ AWARD 2014


ECHOES OF SWING sind zum ‚BMW Welt Jazz Award 2014' eingeladen. Der insgesamt mit €15.000 dotierte Wettbewerb steht dieses Jahr unter dem Motto ‚Sense of Humour’. Aus einer Vielzahl von Ensembles wurden die ECHOES OF SWING zusammen mit 5 weiteren Bands aus 5 Ländern ausgewählt, sich vor dem Publikum und einer Fachjury zu präsentieren. Die Jury unter dem Vorsitz von Oliver Hochkeppel (Süddeutsche Zeitung) setzt sich zusammen aus: Andreas Kolb (Chefredakteur JazzZeitung/Neue Musikzeitung), Roland Spiegel (Bayerischer Rundfunk), Heike Lies (Kulturreferat der Landeshauptstadt München), Christiane Böhnke-Geisse (Jazzclub Unterfahrt). Durch den BMW Welt Jazz Award 2014 führt Beate Sampson (Bayerischer Rundfunk). Das Echoes of Swing-Konzert im Doppelkegel der Münchner BMW-Welt findet am 16. Februar 2014 statt.
www.bmw-welt.com/de/events/jazz_awards_2014.html

PDF-Download: Programm BMW-Welt Jazz Award (hier klicken)


____________________________________________
 

 

Neues Album 'BLUE PEPPER' nominiert für

PREIS der Deutschen SCHALLPLATTENKRITIK

 

Das neue Album "BLUE PEPPER" (ACT Music) des Quartetts ECHOES OF SWING mit Colin T. Dawson, Chris Hopkins, Bernd Lhotzky und Oliver Mewes wurde unlängst nominiert für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik (Bestenliste I/2014)

Der Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V. ist ein unabhängiger Zusammenschluss von derzeit 145 Musikkritikern und Journalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
www.schallplattenkritik.de

 

 

____________________________________________


Neues Album 'BLUE PEPPER' auf ACT Music erschienen
ECHOES OF SWING sind Coverstory des JazzPodiums

 
Das neue Album 'BLUE PEPPER' ist erschienen und ab sofort überall im Handel erhältlich.
CD-SHOP (hier klicken)

Vielseitig und mit einzigartigem Jazzansatz schlägt das Quartett Brücken zwischen gestern und morgen in der Stimmung blau.

 


"A wonderful collection, each track is a gem! 'Echoes of Swing' collectively presents an approach like no other quartet, while individually each player is a master."
DICK HYMAN

Im Zuge der Veröffentlichung widmete das JazzPodium dem Ensemble die Coverstory - das komplette Interview finden Sie hier:
PDF-Download: JazzPodiumCoverTitelstory (hier klicken)

  ____________________________________________

 


Neues Interview mit Chris Hopkins

Neue Internetplattform www.tongebiet.de

 

 

 

http:/www.tongebiet.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  ____________________________________________

 

 

Chris Hopkins & Bernd Lhotzky

beim internationalen Jazz-Festival Marciac


Bernd Lhotzky & Chris Hopkins konzertieren am 3. August im Rahmen von "Jazz à Marciac" in der Gascogne im Südwesten Frankreichs. Das 1978 ins Leben gerufene Großevent wird mit Hilfe von 700 freiwilligen Mitarbeitern organisiert und gilt mit bis zu 180.000 Besuchern als eines der bedeutendsten internationalen Jazz-Festivals.

 

Hopkins & Lhotzky treten zusammen mit Louis Mazetier aus Paris unter dem Titel "The House Rent Party Project - a Celebration of Harlem Stride Piano" an zwei Flügeln auf.

Die weiteren Festival-Acts lesen sich wie das aktuelle Who-is-Who des Jazz: Marcus Miller, Esperanza Spalding, Wayne Shorter, George Benson, Diana Krall, Kenny Barron, Wynton Marsalis, Benny Green, Richard Galliano, Jacky Terrason, Ahmad Jamal, Curtis Stigers, Al Jarreau, Paco de Lucia, Taj Mahal, Joe Cocker, Joshua Redman, Fred Wesley, Maceo Parker uva.

http://www.jazzinmarciac.com/spectacles/jazz-in-marciac

 

  ____________________________________________

 


ACT nimmt ECHOES OF SWING unter Vertrag

Neues CD-Album  im Herbst 2013


ECHOES OF SWING hat soeben einen Vertrag mit ACT Music unterzeichnet. Die von Siggi Loch 1992 gegründete Plattenfirma mit weltweitem Vertrieb und einem 350 Produktionen umfassenden Katalog gilt international als eines der führenden, unabhängigen Jazz-Labels. In den Jahren 2010 bis 2012 wurde ACT als "Jazzlabel des Jahres" mit dem ECHO Jazz geehrt. Das erste ECHOES OF SWING Album unter neuer Flagge wird im Herbst 2013 veröffentlicht. ECHOES OF SWING freut sich auf die Zusammenarbeit.


ECHOES OF SWING konzertiert seit nunmehr über 15 Jahren in unveränderter Besetzung. In jüngster Vergangenheit wurde das Ensemble vom US-Magazin Downbeat ausgezeichnet und erhielt u.a. in Paris den Prix de L'Académie du Jazz sowie hierzulande den Swinging Hamburg Jazz-Award sowie den Preis der deutschen Schallplattenkritik (Bestenliste)


  ____________________________________________

 


Neue Auszeichnung für Chris Hopkins:
'Keeper Of The Flame' 2013


Chris Hopkins ist der KEEPER OF THE FLAME - Preisträger 2013. Die Auszeichnung, die erstmalig in 2010 vergeben wurde, ehrt alljährlich eine Musiker-Persönlichkeit, die sich in besonderer und hervorragender Weise um den klassischen Jazz in Europa verdient gemacht hat.


In seiner Laudatio würdigte Klaus D. Pott, Vorsitzender des Jazzclubs Osnabrück, Chris Hopkins' unbeirrten Weg der Bewahrung und Erneuerung der Jazz-Tradition: "Chris Hopkins hat dem swingenden Jazz über viele Jahre laufend neue künstlerische Impulse gegeben und wird es sicher auch in Zukunft tun, so dass diese Musik  immer wieder neue Menschen begeistern kann. Den swingenden Combo-Jazz würde es daher, davon bin ich überzeugt, in seiner heutigen vielfältigen Form und seinem hohen Niveau ohne Chris Hopkins so nicht geben; und das gilt nicht nur für den deutschen Sprachraum sondern ebenso für Europa und sogar weltweit."

  Die Preisverleihung und Übergabe der flammenförmigen Trophäe erfolgte im Rahmen des ECHOES OF SWING-Konzertes am 2. Mai 2013 im  ausverkauften 'Blue Note' im Cinema-Arthouse Osnabrück.

 

____________________________________________

 

 

 

NEUE CD

Chris Hopkins & Bernd Lhotzky

PARTNERS IN CRIME (piano duets)

 

 

Dave Brubeck entführt gewaltsam und ohne jede Rücksicht Beethovens Elise, während weit weg, am toten Ende einer verschneiten Moskauer Sackgasse ein KGB-Agent seinem Opfer ein gruseliges Wiegenlied singt. Aus dem Keller eines schummerigen Etablissements ertönt eine laszive Ballade, während sich der Löwe auf leisen Sohlen aus dem Staub macht und unerkannt entkommt. Zwei lateinische Messerstecher liefern sich ein erbittertes Duell, und in Bochum-Weitmar verschwindet eine Wurst aus einem gut bewachten Kühlschrank.

 

Anknüpfend an den großen Erfolg ihrer CD "Tandem" setzen Bernd Lhotzky und Chris Hopkins mit dem neuen Album "Partners in Crime" Ihre langjährige Zusammenarbeit an zwei Flügeln fort. Die kompromisslos puristische Aufnahme zweier exzeptioneller Steinway-Konzertflügel dürfte höchsten audiophilen Ansprüchen gerecht werden.

 

Bestellungen und CD-Details

ab sofort im NEUEN online CD-SHOP unter:

http://www.EchoesOfSwing.com/shop

 

Einige aktuelle Rezensionen finden Sie hier:

http://www.freundederkuenste.de

 

____________________________________________

 

 

Preisregen für CD 'Message from Mars' geht weiter

'Swinging Hamburg-Jazz Award' im Planetarium

 

Nach dem 'Prix de l'Académie du Jazz, Paris' und dem 'Preis der Deutschen Schallplattenkritik' wird das Album 'Message from Mars' nun auch mit dem 'Swinging Hamburg-Jazz Award' ausgezeichnet. Die Preisverleihung erfolgt - passend zum CD-Titel - im Rahmen des ECHOES OF SWING Konzertes im Hamburger Planetarium (siehe Tourdaten). Überreicht wird die begehrte Trophäe des 'Swinging Hamburg e.V.' von Posaunenlegende Günter Fuhlisch (Jahrgang 1921), u.a. Träger der Senator-Biermann-Ratjen-Medaille, der ab 1953 langjährig für den Norddeutschen Rundfunk und die NDR Big Band als Arrangeur, Komponist, Rundfunk- und Schallplattenproduzent tätig war.

 

Urkundentext der Jury: "Die CD-Produktion 'Message From Mars' der Jazzband Echoes Of Swing beeindruckt im großen Spektrum der weltweit aktuellen Swing-Renaissance auf ganz besondere Weise: Sie ist musikalisch absolut perfekt und belebt in neuen, heiteren Arrangements mit herausragender melodisch-swingender Solistik eine nahezu in Vergessenheit geratene, Ende der 1930er Jahre entstandene Spielweise kleiner Jazz-Formationen. Bei durchaus  erkennbaren Vorbildern, zeigen hierin die Musiker von Echoes Of Swing, dass sie mit dieser CD nicht nur ihrem Bandnamen im wahrsten Sinne des Wortes gerecht werden, sondern sie beweisen darüber hinaus, wie man auch heute noch klassischen Jazz mit neuen Titeln und Melodien authentisch-überzeugend interpretieren kann, ohne historische Vorgaben zu kopieren."

 

____________________________________________

 

 

ECHOES OF SWING auf YouTube

 

Einige ausgewählte Titel des neuen Albums finden sich seit wenigen Tagen auf YouTube. Die Videoclips wurden unlängst auf Schloss Elmau gedreht.

 

Zum Abspielen des Videos klicken Sie auf das Bild:

 

Echoes of Swing play “Butterfly Chase”

by Frédéric Chopin/Bernd Lhotzky

 

____________________________________________

 

 

PREIS der Deutschen SCHALLPLATTENKRITIK

für  neues ECHOES OF SWING-Album

 

Nachdem die neue Echoes of Swing-CD „Message from Mars“ Beginn des Jahres in Paris den "Prix de l'Académie du Jazz" erhielt, wurde das Album soeben auch hierzulande mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik (Bestenliste I/2011) ausgezeichnet. Chris Hopkins, Bernd Lhotzky, Colin Dawson und Oliver Mewes konzertieren nunmehr seit 14 Jahren in unveränderter Besetzung. Das stilübergreifende Repertoire aus Eigenkompositionen, Jazzstandards und Werken von Dimitri Schostakowitsch, Duke Ellington oder Arthur Schutt bietet Freiraum für verblüffende Arrangements und virtuose Soli.

 

Das Ensemble bedankt sich bei der Jury, und darüber hinaus bei seinem treuen Publikum, wie auch bei Veranstaltern und Medienpartnern für die langjährige Unterstützung.

 

____________________________________________

 

 

MESSAGE FROM MARS gewinnt in Paris

den "PRIX DE L'ACADÉMIE DU JAZZ"

 

Nach dem "Grand Prix du Disque de Jazz" für ihre CD "4 Jokers in the Pack" wurden die "Echoes of Swing" für ihr neues Album "Message from Mars" aktuell mit der international bedeutendsten französischen Jazz-Ehrung, dem "Prix de l'Académie du Jazz" in der Kategorie "Jazz Classique", ausgezeichnet. Dazu reisten Colin Dawson, Chris Hopkins, Bernd Lhotzky und Oliver Mewes am 12. Januar eigens zur Preisverleihung nach Paris, um die begehrte Trophäe im alt-ehrwürdigen Théâtre du Châtelet in Empfang zu nehmen. Neben weiteren Gewinnern wie Sylvain Luc oder Ahmad Jamal verliehen Gäste und Laudatoren wie Michel Legrand, Jean-Luc Ponty oder Manu Dibango der Veranstaltung besonderen Glanz.

 

 

Der stilübergreifende Preis, der weltweite Veröffentlichungen berücksichtigt, wird seit 1955 alljährlich durch eine hochkarätige, 50-köpfige Jury - bestehend aus Journalisten, Musikwissenschaftlern, Autoren und Musikern - vergeben und wurde in vergangenen Jahren unter anderem verliehen an: Enrico Pieranunzi, Marc John­son, Harry Allen, Norma Wins­tone, David San­born, Stan Getz, Kenny Barron, Ron Carter, Roberta Gambarini, Jacky Terrasson, Bojan Zulfikarpasic, Louis Sclavis, Guy Lafitte, Joachim Kühn, Joe Lovano, Hank Jones uva.

 

http://www.academiedujazz.com/palmares.html

http://www.chatelet-theatre.com

   

 ____________________________________________

 

 

Das neue Album MESSAGE FROM MARS ist da!

 

 

 

 

Das neue, mittlerweile fünfte

ECHOES OF SWING-Album

ist erschienen.

 

 

Erste Pressestimmen:

 

 

 

 

 

"Wie frisch und neuartig, so ganz und gar unverstaubt traditioneller Jazz klingen kann, zeigen vier ausgeschlafene Meisterswinger mit bewundernswerter Leichtigkeit. Daneben klingt manch Zeitgeistiges vorgestrig..." Die ganze Kritik lesen

Marcus A.Woelfe, HIFI Statement

 

"Eine virtuos-humorvolle Mischung ... mitreißend!"

Stern

 

"...eine himmlisch schöne Platte... quicklebendig und voll wunderbarer, zeitloser Ideen."

Die ganze Kritik lesen

Werner Stiefele, RONDO: Höchstwertung ***** ("Meisterwerk")

 

"Auf dem Niveau der alten Meister..." Die ganze Kritik lesen

Süddeutsche Zeitung

 

"Noch hat die Menschheit den Mars nicht besiedelt. Und doch sendet der Planet swingende Signale an die Erde zurück. Boten sind der Trompeter Colin T. Dawson, der Altsaxofonist Chris Hopkins, der Pianist Bernd Lhotzky und der Schlagzeuger Oliver Mewes – jeder ein mit allen Wassern gewaschener Top-Musiker. Sie vereinen armstrongisch schmetternde Kraft mit ellingtonischer Farbenpracht."

Audio

 

"Der Swing ist nicht tot, er ist nicht einmal vergangen...Glücksmusik für wache Hörer: An der Musik von Avantgarde-Jazzern wie Lester Bowie oder Dave Douglas fasziniert neben der Modernität ihres Spiels immer auch ihr liebevoller Umgang mit der Jazzgeschichte. Das deutsch-englisch-amerikanische Quartett Echoes of Swing geht den umgekehrten Weg. Wie der Bandname verrät, bildet der Swing den Ausgangspunkt ihrer Musik; von dort aus lauschen die vier Musiker tief in den verwinkelten, manchmal überaus geheimnisvollen Resonanzraum hinein, den der Swing gebildet hat. Und wo seine akustischen Spuren derart fruchtbar ins Heute reichen wie hier, wäre es abwegig, von Museumsmusik oder abgeschlossenem Sammelgebiet zu reden...

...Kaum zu glauben, aber diese Musik, raffiniert in den Arrangements, elegant, beiläufig und beseelt gespielt, hat das Zeug dazu, den Fan des Jazz von gestern genauso glücklich zu machen wie den des Jazz von morgen."

Die ganze Kritik lesen

,

 

"Man muss nicht einmal ausgewiesener Jazzfan sein, um sich von der puren Lust am Musizieren mitreißen zu lassen, die das Quartett mit jedem Song vermittelt – beim Hören der CD und erst recht, wenn man die Band live erlebt.... Jetzt wissen wir: Jazz darf wieder Spaß machen."

Die ganze Kritik lesen

Karl Stechl, Tastenwelt

 

."...Hopkins, Dawson, Lhotzky und  Mewes nehmen den Swing als Kunstform ernst und interpretieren ihn lustvoll. Das macht von der ersten bis zur letzten Note einen riesigen Spaß... Der nächste Preis kommt bestimmt!" Die ganze Kritik lesen

Ralf Stiftel, Westfälischer Anzeiger

 

"Großartige Botschaften vom Mars...es wird auf einem unglaublich hohen Niveau unglaublich souverän musiziert. Sagenhaft! Tatsächlich dürfte die musikalische Perfektion, die 'Message From Mars' dokumentiert, in Zukunft schwer zu toppen sein. Ein echter Genuss!"

Die ganze Kritik lesen, Die ganze Kritik lesen (Teil 2)

Jürgen Boebers-Süssmann, Westdeutsche Allgemeine Zeitung

 

"Jazzy Chopin is Hot" Die ganze Kritik lesen

Armand Serpenti, Trouw daily newspaper, Holland

 

"...hier wird zeitloser Swing auf allerhöchstem Niveau im wahrsten Sinne des Wortes "zelebriert". Musik, die vom ersten bis zum letzten Ton swingt. Einfach einmalig! Schon die ungewöhnliche Besetzung der Band lässt ungewöhnliche Musik erwarten. Dabei ist alles ungemein harmonisch und abwechslungsreich, absolut spannend in Szene gesetzt. ...Meines Wissens gibt es wohl keine andere Band, die diesen lockeren Swingstil beherrscht, wie eben die ECHOES OF SWING, die hier ihrem Namen mehr als gerecht wird - Hut ab, das macht wirklich Freude." Die ganze Kritik lesen
Gerhard Klußmeier/Klaus Neumeister, Swinging Hamburg

 

"...dass dieses Quartet als absolutes Unikat in der deutschen Jazzlandschaft seit Jahren mit seinen CDs und auch mit einem gut gefüllten Tourneekalender hohe Anerkennung erfährt, wird mit dieser preiswürdigen CD, für die der Rezensent imaginäre fünf Sterne und einen weiteren dazu vergibt, ein weiteres Mal bestätigt."

Gerhard Hopfe, Jazz Podium

 

"...die Aufnahme wird durch ein Höchstmaß an gegenseitigem Zuhören bestimmt, an Interaktivität und Spontaneität, ...an eleganter Virtuosität......die vier gehören zu den profiliertesten Musikern des Genres, und ihre herrlich relaxten Arrangements überraschen an stilistischer Vielfalt und kitzeln mit einer Energie, wie es nur der Swing vermag... Ein musikalischer Rundumschlag ist das von Bach bis Bebop. Wenn dieses Quartett Swing spielt, dann wird daraus niemals eine schlicht Reminiszenz an vergangen Zeiten. Was aus dem Lautsprecher dringt, ist jung und spannungsgeladen."

Manfred Stanka , Münchner Merkur

 

____________________________________________

 

 

Weihnachtskonzert in Bochum am 25. Dezember

 

Elmau Swing Party 20.-26. Juni 2008

 

Nach dem großen letztjährigen Erfolg laden Chris Hopkins & Engelbert Wrobel's Swing Society am 25. Dezember 2010 (17.00) erneut  zu einem "Swinging Christmas"-Programm  in die Bochumer Christuskirche am Rathaus ein. "Special Guest" und Star des Konzertes ist die hochgelobte amerikanische Sängerin Shaunette Hildabrand.

 

VVK über

http://www.nrw-ticket.de: D-01805 / 00 18 12 (14 Ct./Min.), Bochum Ticketshop, sowie allen anderen bekannten VVK-Stellen.

Info: D - 0234 / 96290419 - http://www.christuskirche-bochum.de

 

24 EUR inkl. VVK-Gebühr, 12 EUR inkl. Für alle bis 25 Jahre

'FamilyChristmasCard 54':

2 Erwachsene und bis zu 2 Kinder bis 25 Jahre = 54 EUR

'FamilyChristmasCard 72':

2 Erwachsene und bis zu 4 Kinder bis 25 Jahre = 72 EUR

 

 

____________________________________________

 

 

KREUZFAHRT: Auf der MS-Astor in den Süden

vom 14. - 26. November 2010

 

Elmau Swing Party 20.-26. Juni 2008

 

Transocean Tours Themenreise:

"Kunstschätze im Sonnenlicht
des Südens"  

Engelbert Wrobel's Swing Society mit Chris Hopkins (p), Rolf Marx (g), Henning Gailing (b) und Oliver Mewes (dm)

 

 

Ein- und Ausschiffung in Nizza, weitere Stationen: Valencia/Spanien, Palma de Mallorca/Spanien, Ibiza/Spanien, Motril/Spanien, Gibraltar, Cadíz/Spanien, Casablanca/Marokko, Tanger/Marokko, Barcelona/Spanien, Nizza/Frankreich.

 

Beratung und Buchung:

PS-Tours, Herr Peter Seefried, Hochfellnstr. 26 · 83346 Bergen
Telefon: 0 86 62 - 48 88-0, Telefax: 0 86 62 - 48 88-21, E-Mail: info@ps-tours.com

Flyer-Download: http://www.ps-tours.com

 

____________________________________________

 

 

Schloss Elmau Swing Festival

- THE MUSICIANS PARTY -

27.Mai - 4.Juni 2010
Elmau Swing Party 20.-26. Juni 2008Wieder werden sich am Fuße des Wettersteinmassivs unter der künstlerischen Leitung von Bernd Lhotzky prominente Jazz-Stars aus aller Welt zusammen finden, allen voran US-Legende Scott Hamilton (weitere Besetzung und Informationen: siehe unter Konzerttermine). Schloss Elmau erstrahlt nach dem Wiederaufbau vor einigen Jahren in erhabener Schönheit. Seine beiden prachtvollen Konzertsäle, bestückt mit mehreren Steinway Konzertflügeln, die einzigartige Lage fernab von Rummel und Getöse und nicht zuletzt die unübertroffene Gastfreundschaft des Hausherrn Dietmar Müller-Elmau machen das Schloss für Musiker unterschiedlichster Sparten zum attraktivsten Spielort überhaupt. Die Zimmer sind im Zuge des Umbaus größer und wesentlich komfortabler geworden, dafür stehen aber nicht mehr ganz so viele zur Verfügung. Es empfiehlt sich daher frühzeitig zu reservieren. Alternativ bieten sich übrigens auch das unmittelbar benachbarte Alpengut Elmau oder auch Unterkünfte in Klais und Umgebung an.

 

Buchung und weitere Informationen:

http://www.schloss-elmau.de

 

____________________________________________

 

 

 

Das große Jazz-Ereignis im Kulturhauptstadtjahr (einziges Konzert in NRW):

 

Chris Hopkins & the INTERNATIONAL SWING PARTY

feat. legendary Count Basie Drummer Butch Miles

"Celebrating 75 Years of Swing Music"

 

So, 14.März 2010 (19:30), Jahrhunderthalle Bochum

präsentiert von der Stadtwerke Bochum GmbH

 

Im Rahmen einer einmaligen Europa-Tournee lädt unter dem Namen “International Swing Party” eine speziell für diesen Anlass zusammengestellte All-Star-Formation zu einem Jazz-Fest der Extraklasse: Das Oktett präsentiert mit Dan Barrett nicht nur einen der weltweit angesehensten Posaunisten und Bandleader, sondern mit dem 4fachen Grammy-Preisträger Butch Miles einen der wenigen großen Super-Stars des Swing Jazz, der u.a. durch seine langjährige Mitgliedschaft im legendären „Count Basie Orchestra“ auf allen Kontinenten für Aufsehen und Begeisterung gesorgt hat. Die weitere Besetzung liest sich ebenfalls wie ein Who-is-Who der internationalen Jazz-Szene:

 

Dan Barrett (USA) - trombone/cornet

Duke Heitger (USA) - trumpet

Dan Block (USA) - saxophone/clarinet

Engelbert Wrobel (GER) - clarinet/saxophone

Chris Hopkins (GER/USA)  - piano

Eddie Erickson (USA) - guitar/vocals

Nicki Parrott (AUS)  - bass/vocals

Butch Miles (USA)  - drums

 

Flyer-Download (PDF)

 

 

Ticket-Hotline (Kartenversand):  01805 / 234 400 (14ct./Min., Mobilfunkpreise können abweichen)

VVK u.a. unter http://www.imvorverkauf.de, bei Bochum Ticketshop, sowie bundesweit bei allen bekannten CTS-Vorverkaufsstellen.

 

HOTEL-Special für extern anreisende „Swing Party“-Besucher:

Das Park Inn Hotel Bochum (direkt am Hbf) stellt ein Zimmerkontingent mit 30% Rabatt zur Verfügung:

Doppelzimmer für €79. Information & Buchung: D - 0234 / 969-0

 

 

Weitere Tourdaten: Osnabrück, Magdeburg, Osterode, Westoverledingen, Plochingen, Stuttgart, Chur, Ingolstadt, Pforzheim, Bülach, Luzern, Ulm...

 

CD International Swing Party: "Live at Birdland"

 

____________________________________________

 

 

Neue CD zum 20jährigen Jubiläum der Swing Society

Jubiläumskonzert in Köln

 

 

 

Rechtzeitig zum 20jährigen Jubiläum von "Engelbert Wrobel's Swing Society", bei der Chris Hopkins seit Mitte der 90er als Pianist mit von der Partie ist, hat das Quintett eine neue CD vorgelegt - bei einigen Titeln erweitert um den amerikanischen Ausnahmeposaunisten und Kornettisten Dan Barrett als Gast, der auch einige bemerkenswerte Arrangements für die Swing Society erweitert um ein Streichquartett beisteuerte. Die CD ist ab sofort im Shop erhältlich.

 

 

 

Das  große Jubiläumskonzert "20 Jahre Swing Society - 100 Jahre Benny Goodman” findet am 13. November 2009 (20.00) im Kölner Theater am Tanzbrunnen statt.

Karten & Info: D - 0221 / 2801, http://www.koelnticket.de.

 

____________________________________________

 

 

Hopkins, Lhotzky, Hyman & Co. zu Jazzfestivals nach Schottland eingeladen

 

Vom 2. -6. August werden die ECHOES OF SWING bei den renommierten internationalen Jazz Festival in Edinburgh sowie in Nairn auftreten. In beiden historischen Städten im schottischen Hochland stehen zudem Konzerte des "International Stride Piano Summit" auf dem Programm, zu denen sich auch der nur noch selten in Europa gastierende legendäre Tasten-Virtuose Dick Hyman (82) aus Amerika angesagt hat. Weitere Details unter Konzerttermine.

 

 

____________________________________________

 

 

19. + 20. Mai 2009 im Ruhrtal:

"KEMNADE SWING NIGHT"

Chris Hopkins' Anglo-American Jazz Quintet

featuring SCOTT HAMILTON (USA), tenor sax

 

Im Rahmen der bereits zur Tradition gewordenen Konzertreihe auf der Wasserburg Haus Kemnade im Ruhrtal präsentiert Chris Hopkins in diesem Jahr mit Scott Hamilton den heute wohl international bedeutendsten Mainstream-Swing Tenor-Saxophonisten in der Nachfolge von Ben Webster, Coleman Hawkins und  Lester Young. Als Recording-Star des US-Labels "Concord" und Mitglied der "Newport All Stars" sowie bei unzähligen Konzerten als Solist trat er an der Seite von  Roy Eldridge, Benny Goodman, Ruby Braff, Gerry Mulligan, Al Cohn, Red Norvo, Flip Phillips und vielen anderen Jazz-Pionieren auf und trägt die Tradition des zeitlosen, melodischen Jazz weiter in dieses neue Jahrtausend. Mit seinem immens swingenden Spiel und seinem warmen, voluminösen Sound  begeistert und verzaubert er seit Jahrzehnten sein Publikum auf der ganzen Welt. Mit Colin Dawson (GB, trumpet), Chris Hopkins (USA/D, piano), Nicki Parrott (USA/AUS, bass/vocals) und Joe Ascione (USA, drums) sind erstklassige Musiker mit von der Partie, deren Vitae und Discographien jeweils eigene Bücher füllen würden.

 

Der Vorverkauf für dieses exklusive Event läuft ab sofort.

Karten: D - 01805 / 14 77 99 (14 Ct./Min.) - http://www.ImVorverkauf.de

sowie bei allen WAZ-Ticketshops & CTS-Vorverkaufsstellen

(rechtzeitige Kartenreservierung empfehlenswert)

 

Wasserburg Haus Kemnade, An der Kemnade 10

D-45527 Hattingen/Bochum (im Ruhrtal an der Stadtgrenze zu Witten)

 

Die Konzerte finden in beheizten Räumlichkeiten statt (freier Platzwahl).

 

 

____________________________________________

 

 

 

Schallplattenpreisnominierung für Chris Hopkins & Dick Hyman

-  CD-Präsentation in New York -

 

Das neue Album von Chris Hopkins mit dem inzwischen 80jährigen Amerikaner Dick Hyman - eingespielt an zwei Flügeln in der Alten Kirche Boswil - wurde unlängst nominiert für den Vierteljahrespreis I/2008 der Deutschen Schallplattenkritik. Die CD, die beim US-Label „Victoria Records“ erschienen ist,  trägt den Titel „Teddy Wilson in 4 Hands“ und ist damit einem der großen Pioniere des klassischen Jazz-Pianos gewidmet. Hyman - mittlerweile selbst eine Legende - hatte die Ehre, in den 40er Jahren bei Teddy Wilson Unterricht zu nehmen. Im Jahr 2006 erhielt Dick Hyman im Rahmen der Tournee des „International Stride Piano Summit“ für sein Lebenswerk die „German Jazz Trophy“.

Chris Hopkins & Dick Hyman präsentierten die CD im Rahmen eines Konzertes in der renommierten Kaufmann Concert Hall in New York City.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teddy Wilson in 4 Hands: „Ein swingendes Piano-Vergnügen in exzeptioneller Klangqualität, dargeboten mit viel Drive, Können und Klasse. Wohl erstmals in der Jazzgeschichte widmen sich hier zwei Musiker dem großen Pionier des Swing-Pianos an zwei Flügeln.“ Jazz-Network.com

Die CD ist ab sofort im CD-Shop erhältlich.

 

 

 

____________________________________________

 

 

 

10 Jahre ECHOES OF SWING

Auszeichnung mit dem "Grand Prix du Disque de Jazz"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bereits seit 10 Jahren stehen die "Echoes of Swing" in unveränderter Besetzung gemeinsam auf der Bühne und feierten dies mit einer großen Jubiläumstournee kreuz und quer durch die Konzertsäle und Clubs der Nation. Rechtzeitig zum Geburtstag erschien die neue CD "4 jokers in the Pack", die international euphorische Kritiken erntete. So wurde das Album vom legendären "Hot Club de France" mit dem begehrten "Grand Prix du Disque de Jazz" ausgezeichnet.

Den großen Abschluss der Tournee bildete das Konzert 10 Jahre ECHOES OF SWING in der ausverkauften Bochumer JAHRHUNDERTHALLE

 

 

 

 

 

Vergangene Meldungen:

-) Karl-Michael Vogler zum 80sten: "Mark Twain in Concert"

 

-) Schloss Elmau Swing Party 2007

 

) International Stride Piano Summit

 

-) BURG KEMNADE: Echoes of Swing meets Japan

 

-) Lehrauftrag für Chris Hopkins / Konzerte in Western Upstate New York

 

-) Schallplattenpreis-Nominierung für "Echoes  of Swing"

 

 

 

____________________________________________

 

 

ECHOES OF SWING

at the 'BMW WORLD JAZZ AWARD 2014'


ECHOES OF SWING have been invited to perform at the 'BMW World Jazz Award 2014'. The competition which is supported overall with 15,000 Euros, is this year under the motto 'Sense Of Humour'. From a multitude of entries, ECHOES OF SWING was one of six ensembles from six different countries chosen to perform before a live audience and jury. The jury is presided over by Oliver Hochkeppel from the South German Times (Sueddeutsche Zeitung), and consists of Andreas Kolb (Chief Editor of the Jazz Zeitung/Neue Musikzeitung), Roland Spiegel (Bavarian Radio), Heike Lies (Department of Culture for the City of Munich) and Christiane Boehnke-Geisse (Unterfahrt Jazzclub). All the concerts at the 'BMW World Jazz Award' will be presented by Beate Sampson (Bavarian Radio). The concert with Colin T. Dawson, Chris Hopkins, Bernd Lhotzky, and Oliver Mewes will take place in Munich at the BMW World's glass pavilion on the 16th of February.
www.bmw-welt.com/de/events/jazz_awards_2014.html

PDF-Download: Program BMW-World Jazz Award (click here)


____________________________________________

 

New album 'BLUE PEPPER' nominated for

GERMAN RECORD CRITICS' AWARD


The new album "BLUE PEPPER" (ACT Music) of the quartet ECHOES OF SWING with Colin T. Dawson, Chris Hopkins, Bernd Lhotzky und Oliver Mewes was recently nominated for the German Record Critics' Award (Quarterly Critics' Choice I/2014)

The German Record Critics' Award ("Preis der deutschen Schallplattenkritik") was established in 1980 to set the "most rigorous standards for supreme achievement and quality" in the field of music recording. The German Record Critics' Award Association consists of up to 145 music critics, writers, musicologists and editors in Germany, Austria and Switzerland actively involved in the assessment of CDs and DVDs. Its mission is to provide producers, composers, artists and music lovers with an honest guide to new releases of true artistic significance.
www.schallplattenkritik.de
 

____________________________________________

 

ECHOES OF SWING are the cover story of JazzPodium

More recent reviews on the new album'BLUE PEPPER'


In the course of the CD release the German magazine JazzPodium dedicates the cover story to 'Echoes of Swing' - read the full interview here:
PDF-Download: JazzPodiumCoverTitelstory (click here)


More recent reviews:

THE GUARDIAN (4 star review),
RONDO,
HR2 KULTUR,
JAZZPODIUM a.o.

CD info and reviews (click here)

 

____________________________________________

 

New album 'BLUE PEPPER' released on ACT Music


The new album 'BLUE PEPPER' has been released and is now available.
CD-SHOP (click here)

* With a unique and many-sided approach to Jazz, the quartet builds bridges between yesteryear and tomorrow: In a hue of Blue. *

 

"A wonderful collection, each track is a gem! 'Echoes of Swing' collectively presents an approach like no other quartet, while individually each player is a master." DICK HYMAN


____________________________________________
 

ECHOES OF SWING sign contract with ACT

New album out soon (autumn 2013)


ECHOES OF SWING have just signed a contract with 'ACT Music + Vision'. Founded in 1992 by Siggi Loch, the recording company has worldwide distribution and an extensive catalogue of 350 productions. ACT is now renowned as one of the leading independent Jazz labels. From 2010 until 2012 ACT was acknowledged as ‘Jazz label of the year’ and honoured with the ‘ECHO’ jazz award. The first ECHOES OF SWING album on the ACT label will be released in autumn 2013. ECHOES OF SWING look forward a to productive collaboration with ACT.
 

____________________________________________
 

 

New award for Chris Hopkins:

‘Keeper Of The Flame 2013‘

 

Chris Hopkins is ‘Keeper Of The Flame’ prize winner 2013. The accolade, that was first presented in 2010, is awarded to exceptional musical personalities who have rendered outstanding services to classic jazz in Europe.

 

 

In his presentation speech, Mr. Klaus D. Pott, of the Osnabrück Jazz Club, was greatly appreciative of Chris Hopkins’ determined path of both preserving and regenerating this jazz tradition: ‘Chris Hopkins has, over many years, constantly provided swinging jazz with new artistic impulses and will surely continue to do so, so that this music can inspire future audiences. The swinging jazz combo of today (and I am totally convinced in this matter), in its present multifaceted and top quality form, would not have reached such levels if not for Chris Hopkins, and by that I mean not only in German speaking countries, but indeed Europe and worldwide.'

 

 

The award ceremony and presentation recently took place as part of an ‘Echoes of Swing’ concert at the sold out ‘Blue Note’ Cinema Arthouse in Osnabrück, Germany.

 

____________________________________________

 

 

New CD on "Echoes of Swing Prod."

Chris Hopkins & Bernd Lhotzky:

PARTNERS IN CRIME (piano duets)

 

    

 

"Without any sense of consideration to Beethoven, Elise is forcibly kidnapped by Dave Brubeck! Meanwhile, far away in the dead end of a snowy Moscow back alley, a KGB agent croons to his victim a last blood-curdling lullaby. From the cellar of a dimly lit establishment drift the strains of a sultry ballad, during which the Lion creeps silently and undetected, making his escape. Two flick-knife wielding Latin types bitterly contest a deadly duel and in Bochum there is the strange disappearance of a sausage from the heavily guarded refrigerator…"

 

 

Following up the success of the CD ‘Tandem‘, Bernd Lhotzky and Chris Hopkins continue their long-standing collaboration on two pianos with the new album ‘Partners in Crime‘. The uncompromisingly puristic recordings on two exceptional Steinway concert grand pianos will surely satisfy the demands of the keenest audiophile.

 

The CD can be ordered now:

http://www.EchoesOfSwing.com/shop

 

____________________________________________

 

 

ECHOES OF SWING - “Message From Mars”:

4 stars in

and other reviews in US-magazines

 

    

 

The ECHOES OF SWING album "Message from Mars" received a 4 star review in the current September issue of the legendary magazine DOWNBEAT. See the full text and excerpts of other recent US reviews below.

 

 

 

  

>This admirable international quartet…mines the neglected pre-bop swing of the 52nd Street vintage small bands. The spread-chord harmonies, trumpet and alto apportionment, and precision ensemble work can fool the ear that this band is a larger unit. Resourcefulness isn’t limited to the fine playing and the arrangements, they have a nose for good, neglected material…Analogous originals make this group artistic kin to the best of the Arbors swing scholar/players, like Howard Alden and Dan Barrett….<

**** (4 star review)

Kirk Silsbee, DOWNBEAT (USA)

 

>This record has recently won the top awards a jazz record can win in France and Germany and tell you what, it’s so cool I almost can’t handle it. Anyone who ever dug Raymond Scott will get this set immediately. It sounds like some old timey recording until you start to pay real attention and hear that it has a today hipness that just didn’t exist 70 years ago. Then comes the gotcha. Even the originals sound like they could have leapt off Scott’s scratch pad. By defying all convention, these jazzbos present the crème that rises to the top. You don’t have to be hipster Eurotrash to dig this, you just have to get off on killer players pushing the envelope in unexpected ways. An absolutely welcome tonic from start to finish.<

Chris Spector, MIDWEST RECORD (USA)

 

>…the group plays with absolutely impeccable time and a sense of swing that is simultaneously dead serious and lightly, elegantly fun. On 'Message from Mars' they adapt classical melodies by the likes of Chopin and Shostakovich(!), and take on respected standards like 'Don’t Explain' and 'Spring Is Here' with new arrangements that are as respectful as they are innovative. There are even a few originals slyly thrown in, among them a very fine blues composition by saxophonist Chris Hopkins playfully titled 'Twilightnin’ Hopkins'. This album is a delight from beginning to end.<

Grade: A! (Höchstwertung)

Rick Anderson, MUSIC MEDIA MONTHLY (USA)

 

>There was a joke (I hope that’s what it was) about a young tenor player who, when asked if he listened to the past masters of the instrument, replied, 'Sure, man, I go all the way back to Coltrane'. Regrettably, such historical innocence is not rare, so it is gratifying to listen to the fifth recording by the German-based quartet Echoes of Swing, who are quite familiar with the music’s history and do it honour in recreating some of its styles…It should be emphasized that the playing on this CD is far from dry, sterile museum fare. It is full of vitality, actually transporting the listener’s imagination back to the Swing Era. But lest one think these folks live exclusively in pre-Modern times, Dawson’s two vocals sound a lot like 1950s Chet Baker and at one point Hopkins quotes from Charlie Parker’s Bebop anthem 'Ornithology'.<

David Franklin, CADENCE MAGAZINE (USA)

 

>If this is the kind of music that's played on Mars, then book me on the next rocket launch to the red planet. Put simply, the Echoes of Swing get it on big time, with a distinct nod to the sound produced by the John Kirby Sextet even though there are two fewer musicians. However, it would be unfair to label the foursome a Kirby Quartet Clone. Not when the quartet echoes an Ellington small group sound in essaying 'Twilightnin' Hopkins' and turns to the classics for a boogiebeat version of Shostakovich's 'Gavotte'... The band's program is a hoot, beginning with the old Dixie dandy, 'Shake It And Break It,' given a sleek treatment by Hopkins, and ending with the previously mentioned 'Gavotte'. Between the salad and dessert, the musical smorgasbord offers one delectable delight after another...<

GRADE: A+ (Höchstwertung)

Cam Miller, THE AMERICAN RAG (USA)

 

>No, the aliens haven’t landed. And this isn’t a detour into NASA’s territory or a nostalgic trip back to the Mickey Mouse Club (although I haven’t been able to get one ancient 'The Martians come to New York' joke out of my head*). MESSAGE FROM MARS is the name of a splendid new disc by Echoes of Swing, a world-class band that lives up to its name and more. While retaining its essential identity - flexible and convincing - this quartet can sound like a much larger unit, and the disc is characterized by a delightful variety in mood, tempo, and approach. The players are superb chameleons who remain true to themselves... The music produced here is both profound and hilariously flightly, skittering from surprise to surprise... MESSAGE FROM MARS offers a deliciously subtle and witty tasting menu of music - a disc you could listen to all the way through without the slightest hint of monotony, at the same time, you could savor each of the sixteen miniatures for its own surprises without ever getting tired.<

Michael Steinman, JAZZ LIVES (USA)

  

W. Royal Stokes' Best and Notable Releases of the past year (a.o.):

Bob Brookmeyer and the New Art Orchestra, Standards (ArtistShare)

Chick Corea/Stefano Bollani, Orvieto: Recorded Live at Umbria Jazz Winter 2010 (ECM)

Eddie Daniels/Roger Kellaway, Live at the Library of Congress (IPO)

Echoes of Swing, Message from Mars (EOSP)

Sir Roland Hanna, Colors from a Giant’s Kit (IPO)

Julia Hülsmann Trio, Imprint (ECM)

Brad Mehldau, Live in Marciac (Nonesuch)

Pat Metheny, What’s It All About (Nonesuch)

Phil Woods & Bill Mays, Phil & Bill (Palmetto)

 

____________________________________________

 

 

The accolades for 'Message from Mars' continue…

'Swinging Hamburg-Jazz Award' in the Hamburg Planetarium.

 

After the 'Prix de l'Académie du Jazz' in Paris, and the 'German Record Critics Award', the album 'Message from Mars' has also been presented with the 'Swinging Hamburg-Jazz Award'. The Award ceremony took place – appropriate to the CD title – as part of an Echoes of Swing concert in the Hamburg planetarium (see tour dates). The presentation of the coveted Trophy, from Swinging Hamburg e.V. was carried out by the Trombone legend Günter Fuhlisch (born 1921) who has over the years received many awards such as the Senator-Biermann-Ratjen-Medal, and is known for his long association (since 1953), with North German Radio and the NDR big band, as arranger, composer, radio presenter and record producer.

 

Comments from the Jury: ‘The CD production ‘Message from Mars’ from the band ‘Echoes of Swing’ impresses in the broad spectrum of the world- wide swing renaissance, in a very special manner. It is musically absolutely perfect, totally invigorating with new arrangements, outstanding melodious swinging solos, performed in a style that has seems to have almost fallen into obscurity -namely the small swing formations of the late 1930’s. By instantly recognizable influences, the musicians of Echoes of Swing show here that with this CD, that they not only (in the true sense of the word) live up to their band name, but prove far and beyond how one can, without copying the historic specifications, interpret new titles and melodies with utter conviction.

 

____________________________________________

 

 

ECHOES OF SWING in YouTube

 

 

Some selected titles from the new album you may now view on YouTube. The video clips were recently recorded in Schloss Elmau, Bavaria.

 

To play the video please click on the photo:

 

Echoes of Swing play “Butterfly Chase”

by Frédéric Chopin/Bernd Lhotzky

 

____________________________________________

 

 

GERMAN RECORD CRITICS AWARD

for the new ECHOES OF SWING Album

 

After being presented the ‘Prix de l’Académie du Jazz’ at the beginning of the year in Paris, the album has now also been awarded the ‘Preis der Deutschen Schallplatten Kritik’ (Best releases, first quarter 2011). Echoes of Swing, Chris Hopkins, Bernd Lhotzky, Colin Dawson & Oliver Mewes have now been performing together constantly for fourteen years. The new repertoire covers styles and influences as varied as Dimitri Schostakowitsch, Duke Ellington, Arthur Schutt, as well as Jazz standards and original compositions. The ensemble would like to thank the jury and audiences, as well as partners in the media, concert organisers for the many years of support.

 

____________________________________________

 

 

Echoes of Swing ‘MESSAGE FROM MARS’ awarded the ‘Prix de l’Académie du Jazz’ in Paris

 

Following the ‘Grand Prix du Disque du Jazz’ for their CD ‘4 Jokers in the Pack’, Echoes of Swing have released their latest album ‘Message from Mars’. This new presentation has been awarded the most prestigious Jazz prize in France, the ‘Prix de l’Académie du Jazz’ in the categorie ‘Jazz Classique’. On the 12th of January, Colin Dawson, Chris Hopkins, Bernd Lhotzky and Oliver Mewes travelled to France for the award ceremony. The presentation took place in the famous Théatre du Châtelet, in the centre of Paris. Winners of other catagories included Sylvain Luc and Ahmed Jamal. Live performances were by Michel Legrand, Jean-Luc Porty, Manu Dibango & Echoes of Swing.

 

 

 

The award, which covers wide ranging styles of Jazz, began in 1955 and is presented annually by a 50 piece Jury consisting of Musicans, Lecturers, Authors and Journalists.

Winners of previous years include: Enrico Pieranunzi, Harry Allen, Norma Winstone, David Sanborn, Stan Getz, Kenny Barron, Ron Carter, Guy Lafitte, Joachim Kühn, Hank Jones and many others.

 

http://www.academiedujazz.com/palmares.html

http://www.chatelet-theatre.com

 

 ____________________________________________

 

 

The new album ‘MESSAGE FROM MARS’ is here!

 

 

The new, in the meantime fifth Echoes of Swing album, has now been released.

 

First reactions from the Press:

 

 

"How refreshing and new, not at all as rusty as some traditional jazz can sound today. These four masters of swing play with such ease that one can only admire..."

Marcus A.Woelfe, HIFI Statement

 

"A mixture of virtuosity and humour…thrilling!"

Stern magazine

 

"...a heavenly, beautilful album. Mercurial and full of wonderful timeless ideas."

Werner Stiefele, RONDO: Highest rating 5 ***** ("Masterpiece")

 

"On the same niveau as the old masters..."

Süddeutsche Zeitung

 

"The human race has not yet settled on Mars, and still the red planet sends us a swinging message back to us on earth. Transmitting the signal are trumpeter Colin T. Dawson, the altosaxophonist Chris Hopkins, piano player Bernd Lhotzky and drummer Oliver Mewes, every one an experienced top musician. They combine Armstrong’s searing power with Ellington’s blaze of colours."

Audio

 

"Swing is not dead, infact it never left us. This is a real treat for intent music listeners. In the music of Avant-Garde jazzers such as Lester Bowie or Dave Douglas, one is facinated not only by their moderness, but also by their parallel respect & affection for the history of jazz. With the German-English-American quartet ‘Echoes of Swing’ there appears here to be a musical situation going in the opposite direction. As the band name gives away, Swing is the basis of their music. From there, the four of them travel along a winding path of musical mysteries, some of which Swing helped to form. And where the acoustic footprints have left their mark in such a productive way as here, it would be absurd to talk about music that belongs in a museum or locked up in some collection. ...hard to believe but this music, with ingenious arrangements, performed ‘en passant’, elegant, inspired, has all the qualities to keep the jazz fans of not only yesterday content, but also of the jazz fans of tomorrow.

,

 

"You don’t have to be a dedicated jazz fan to allow yourself to be carried away by the pure lust of music making - that this quartet does here, with every tune they present. Just listening to the CD  (and when you’re actually hearing the band live)... Now we know – jazz can be fun again"

Karl Stechl, Tastenwelt

 

."...Hopkins, Dawson, Lhotzky and Mewes take ‘Swing’ as an art form very seriously but also interpret it with great relish. This makes it simply a pleasure from start to finish. The next Jazz Prize is surely on it’s way!"

Ralf Stiftel, Westfälischer Anzeiger

 

"Magnificent messages from mars…performed masterfully on an unbelievable high niveau. Tremendous! As a matter of fact, the musical perfection that ‘Message from Mars’ documents, will be indeed a hard act to follow. A real treat!"

Jürgen Boebers-Süssmann, Westdeutsche Allgemeine Zeitung

 

"Jazzy Chopin is Hot"

Armand Serpenti, Trouw daily newspaper, Holland

 

"...here ‘Swing’ of the highest niveau is literally, in the meaning of the word, ‘celebrated’. Music that swings from the first to the last note. Simply unparalleled! The exceptional line-up of the band perhaps leads you to anticipate exceptional music. Everything is immensely harmonious, rich in variety and enthralling in every scene...As far as I am aware there is no other band that possess this kind of laid back feel that - as it stands in their name - they show here in abundance. Respect! It’s a delight." Gerhard Klußmeier/Klaus Neumeister, Swinging Hamburg

 

"...that this quartet has been for years a ‘one of a kind’ on the German jazz scene, with CD productions and a well booked calendar, they have justifiably received great recognition. With this prize-worthy CD we can imagine from the critics an imaginary 5 stars, with an extra one on top, confirms it once again."

Gerhard Hopfe, Jazz Podium

 

"...the recordings are through a highest possible degree of mutual ‘listening to one another’, interaction, and spontaneity...on elegant virtuosity. The four belong to the most prolific musicians of this genres and their marvelous relaxed arrangements take you by surprise with stylistic diversity, but also burn with such an energy that we expect of ‘Swing’. This is a musical packet that swoops from Bach to Bebop. When this group play swing then it is never going to be a trip down memory lane. What comes out the speakers is young and packed full of suspense."

Manfred Stanka , Münchner Merkur

 

____________________________________________

 

 

ECHOES OF SWING soon on YouTube

 

 

During the summer Echoes of Swing will be in Schloss Elmau, in southern Bavaria. During their stay they will record professional video clips consisting of titles from their new repertoire.You can find the clips soon onYouTube.

 

 

____________________________________________

 

 

Schloss Elmau Swing Festival

- THE MUSICIANS PARTY -

27.Mai - 4.Juni 2010

Elmau Swing Party 20.-26. Juni 2008

Once again the Schloss Elmau Swing Festival will take place at the foot of the Wetterstein mountain range, organised by artistic director Bernd Lhotzky. Appearing at the festival will be prominent jazz stars from all over the globe, including American saxophone legend Scott Hamilton (for the line- ups look at Tourdates). Schloss Elmau shines like new after the reconstruction and has indeed taken on an even nobler appearance. Two concert halls equipped with several Steinway concert grand pianos, the unique location far away from the hustle and bustle, not to mention the unmatched hospitality of host Dietmar Müller-Elmau, makes the ‘Schloss’ for musicians from varied styles, one of the most attractive venues to play anywhere. After the renovation the rooms are now larger and substancially more luxurious. We recommend booking early. There are other accomodation alternatives such as Alpengut Elmau or other hotels in Klais or the surrounding area. 

For reservation or other information:

http://www.schloss-elmau.de

 

"A more beautiful and elegant hotel in Germany would be hard to find." Welt am Sonntag

 

____________________________________________

 

 

ECHOES OF SWING invited to perform in Florida

 

Apart from the many performances in Germany or other European countries there is a special highlight in January 2010, an invitation over the Atlantic to Florida, where Echoes of Swing will be the only European ensemble taking part at one of the most exclusive events in the country where jazz was born. The festival organiser Arbors Records have spared no cost or effort for the Second Annual Arbors Records Invitational Jazz Party in the Sheraton Sand Key Resort in Clearwater Beach. Taking part will be as well as piano legend Dick Hyman many other stars such as Dan Barrett, Rebecca Kilgore, Eddie Erickson, Harry Allen, Warren Vaché, Duke Heitger, Bucky Pizzarelli, Nicki Parrott, Ed Metz Jr., Bob Wilber to name a few. For further information: http://www.arborsrecords.com

 

____________________________________________

 

 

ECHOES OF SWING in Scotland

 

 

From the 2nd-6th August, Colin Dawson, Chris Hopkins, Bernd Lhotzky und Oliver Mewes will be performing at two prestigious festivals in Scotland. The Edinburgh Jazz Festival and the Nairn Jazz Festival. In both historic cities will also take place concerts with the "International Stride Piano Summit" featuring the nowadays seldom seen in Europe piano virtuose Dick Hyman (82) from the U.S.A. For further information see Tourdates.

 

 

____________________________________________

 

 

Presentation of Recording Prize

by the President of the  "Hot-Club de France"

In connection with the award ’GRAND PRIX du DISQUE de JAZZ“ (Prix Spécial du Hot Club de France), for the new Echoes of Swing CD, ’4 Jokers in the Pack’, Colin Dawson, Chris Hopkins, Bernd Lhotzky and Oliver Mewes will perform a concert tour in France. The official presentation will be on the 8th of May after the concert in Le Havre from Mr. Jean Bernard Leroy, president of the ‘Hot Club de France’.

 

____________________________________________

 

 

Grand Prix de Disque for Echoes of Swing

 

For their latest CD production “4 JOKERS IN THE PACK“, Echoes of Swing have been awarded in the catagorie ‘Best International Jazz Album’ the..

Grand Prix du Disque de Jazz
(Prix Spécial du Hot Club de France)

 

This is the highest annual accolade awarded by the prestigious “HOT CLUB DE FRANCE“ (established 1932).

This Autumn Colin Dawson, Chris Hopkins, Bernd Lhotzky und Oliver Mewes will travel to France for the award presentation. 

 

____________________________________________

 

 

4 JOKERS IN JAPAN

Echoes of Swing to perform in the land of the rising sun.

 

 

The ensemble ’Echoes of Swing’ have been invited to perform at the renowned Kobe Jazz Festival, as well as the Tokyo Jazz Party in October 2007. The four musicians will present selections from their new CD ‘4 Jokers in the Pack’. The group will not only meet up with well known Japanese musicians such as Eiji Kitamura, Masato Kobayashi and Eiji Hanaoka (who were invited by Echoes of Swing to perform in Germany in 2006), but will also perform for the first time before Japanese audiences who are known Jazz enthusiasts.

 

____________________________________________

 

 

"10 Years ECHOES OF SWING"

 

For the last 10 years Echoes of Swing have been performing onstage in an unchanged line-up and celebrate 2007 with a jubilee tour the length and breadth of Germany. Coinciding with the birthday is the release of the new album ‘4 Jokers in the Pack’, which has already received great reviews from many jazz critics. The French magazine ‘Jazz Classique’ has just acclaimed the album as one of the top ten releases this year. The final concert of the tour will take place on the 16th of December in the ‘JAHRHUNDERTHALLE’ in Bochum, which is already sold out.

____________________________________________

 



For further information:
www.lhotzky.com
or
www.hopkins.de